Schweizer Autokennzeichen

Drucken

Kategorie: Informationen
Veröffentlicht am Sonntag, 01. September 2013 Geschrieben von Oliver Schäfer

Während es in Deutschland nicht erst seit der Wiedereinführung bereits abgeschaffter Kennzeichen (z.B. durch Fusion nicht mehr vorhandene Landkreise wie Leonberg oder Nürtingen) eine riesige Menge unterschiedlicher regionaler und überregionaler (z.B. "Y" für die Bundeswehr) KFZ-Kennzeichen gibt, ist die Kennzeichenlandschaft in der Schweiz deutlich überschaubarer. In der Eidgenossenschaft heißen die Blechschilder offiziell Kontrollschilder.

In der Schweiz gibt es 26 regionale Kontrollschilder, d.h. jeder Kanton und Halbkanton hat seine eigene Abkürzung zu Beginn, so wie in Deutschland die Abkürzung für die Stadt bzw. den Landkreis.

Übersicht der Schweizer KFZ-Kennzeichen:
AG -
Aargau
AR - Appenzell Ausserrhoden
AI - Appenzell Innerrhoden
BL - Basel-Landschaft
BS - Basel-Stadt
BE - Bern
FR - Freiburg / Fribourg
GE - Genf
GL - Glarus
GR - Graubünden
JU - Jura
LU - Luzern
NE - Neuenburg / Neuchâtel
NW - Nidwalden
OW - Obwalden
SH - Schaffhausen
SZ - Schwyz
SO - Solothurn
SG - St. Gallen
TI - Tessin1
TG - Thurgau
UR - Uri
VD - Waadt / Vaud
VS - Wallis / Valais
ZG - Zug
ZH - Zürich

1Auch Einwohner der italienischen Enklave Campione d'Italia erhalten dieses Kennzeichen

Die Schweizer Kontrollschilder setzen sich aus der zweistelligen Kantonsabkürzung zusammen, gefolgt von einer ein- bis sechsstelligen Zahl. Ähnlich wie in Deutschland ist es in den letzten Jahren in einigen Kantonen möglich geworden gegen erhöhte Gebühr oder bei einer Versteigerung für bestimmte Kennzeichenkombinationen den Zuschlag zu bekommen. Da Schweizer Kennzeichen - abgesehen von der Kantonsbezeichnung - keine Buchstaben enthalten sind insbesonder niedrige Nummern beliebt. Den höchsten Preis bislang erziehlte das Autokennzeichen "SG 1", das für 135.000 Schweizer Franken (knapp 110.000 Euro [September 2013]) versteigert wurde.

Neben den Abkürzungen für Kantone gibt es noch schwarze Kennzeichen mit weißer Schrift, die das Kürzel "M" tragen. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge des Schweizer Militärs und des Zolls.

 

Fürstentum Liechtenstein:

Der an die Schweiz angrenzende Zwergstaat Liechtenstein setzt auf das gleiche Kennzeichensystem wie die Schweiz. Statt der Kantonsabkürzung gibt es landesweit das Kürzel "FL". Die Kennzeichen sind schwarz mit weißer Schrift. Das Fürstentum Liechtenstein ist weltweit der einzige Staat der für private Neuzulassungen noch schwarze Kontrollschilder vergibt. Unterschied zu den Schweizer Kennzeichen ist, dass bislang maximal fünfstellige Nummern vergeben werden.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus